Vom 8. bis 10. Juni 2012 startet das ADAC Formel Masters auf dem Sachsenring in das dritte Rennwochenende der Saison.

Anspruchsvolle Strecke:

Auf dem 3,645 km langen Sachsenring gastiert unter anderem auch die MotoGP Weltmeisterschaft. Der Kurs gilt unter den Fahrern als anspruchsvoll und verlangt diesen vor allem durch die vielen Bergauf- und Bergab-Passagen einiges ab.

Hohe Wettbewerbsdichte auf dem Sachsenring:

Der Sachsenring gehört seit dem Debütjahr des ADAC Formel Masters in der Saison 2008 zum Rennkalender der ADAC Formel-Nachwuchsschule. In den bisherigen zehn Wertungsläufen auf der Strecke in Hohenstein-Ernstthal gab es sieben verschiedene Sieger; drei Fahrer konnten je zwei Rennen für sich entscheiden (Richie Stanaway, Pascal Wehrlein und Sven Müller).

Auch der ADAC Formel Masters Jahrgang 2012 zeichnete sich an den ersten beiden Rennwochenenden des Jahres in der Motorsport Arena Oschersleben und beim Debüt auf dem Circuit Park Zandvoort besonders durch seine hohe Wettbewerbsdichte aus. In den sechs Wertungsläufen fuhren bisher neun Fahrer aus sechs verschiedenen Nationen auf das Podium. Vier Nachwuchspiloten aus ebenso vielen Ländern standen mindestens einmal auf dem Siegertreppchen: Marvin Kirchhöfer (Deutschland), Thomas Jäger (Österreich), Kuba Dalewski (Polen) und Beitske Visser (Niederlande).

ADAC Formel Masters im TV:
Montag, 11.06., 01:50 Uhr
kabel eins – ADAC Masters Weekend Magazin
Mittwoch, 13.06., 01:15 Uhr
kabel eins – ADAC Masters Weekend Magazin (Wdh.)
Samstag, 16.06., 13:50 Uhr
SPORT1 – ADAC Masters Magazin – Highlights

Die Rennen des ADAC Formel Masters auf dem Sachsenring im Live-Stream auf:
 www.adac.de/motorsport

Meine Partner
Unterstützer und Förderer